ATC


AL-KO Trailer Control (ATC)

Permanente Sicherheit beim Gespann-Fahren

 

Wer schon einmal in einer kritischen Fahrsituation mit seinem Gespann erlebt hat, weiß, wie sensibel Anhänger oder Caravans bei höheren Geschwindigkeiten reagieren und welche Gefahren drohen. Bereits kleine Ausweichmanöver, Seitenwind auf Brücken oder Winddruck bei Überholen von Lastkraftwagen bringen den Anhänger schnell ins Schlingern. Dem wirkt das bewährte ATC entgegen.
Das ATC kontrolliert permanent das Fahrverhalten und verhindert durch gezielten Bremseingriff, dass das Gespann sich aufschaukelt und unkontrollierbar wird.

Das AL-KO Trailer Control hat sich inzwischen 70.000fach bewährt und sorgt so für mehr Verkehrssicherheit.



 

 

Sicherheit

 

  • Sensoren reagieren bereits auf geringe Querbeschleunigungen
  • System reagiert automatisch, der Fahrer spürt von dieser Korrektur fast nichts
  • Durch das sanfte Abbremsen zieht sich der Anhänger selbstständig in die Spur zurück
  • Automatischer Funktionstest beim Anstecken  des Anhängers 
  • Eine gut sichtbare grüne Leuchtdiode signalisiert schon beim Start die volle Funktionsfähigkeit des Notfallsystems
  • Keine Anpassung ans Zugfahrzeug ans Zugfahrzeug oder Caravans nötig

 

 

 

Preise AL-KO Trailer Control  (ATC)

ATC-Einbau in Hobby-Caravan (ab Modelljahr 1997) mit Knott-Achse

Hobby-Caravan  Ges.-Gewicht min. - max. kg  Leergewicht  VK € 

Caravan, Einachser

750 - 1.000

1.001 - 1.300

500

800 

765,00 
1.301 - 1.600  1.000 765,00 
  1.601 - 1.900 1.000 765,00

 

 

 

ATC-Einbau in AL-KO Chassis

 AL-KO Chassis Ges.-Gewicht min. - max. kg  Leergewicht min. kg  VK € 

Caravan und Anhänger

Einachser

750 - 1.000

1.001 - 1.300

500

800 

725,00 
  1.301 - 1.500  1.000  725,00 
  1.501 - 1.800 1.100  725,00 
  1.801 - 2.000  1.300  725,00 

Caravan und Anhänger

Tandemachser 

1.300 - 1.600  1.000  725,00 
  1.601 - 2.000  1.200  725,00 
  2.001 - 2.500  1.600  725,00 

 

Alle Preise zzgl. Einbaukosten.

Das ATC Stabilisierungssystem
LED Leuchtdiode (ATC Anzeige)
Das ATC im Detail
Das ATC verhindert das Schleudern des Anhängers
Auch nach Außen sichtbar - AL-KO ATC inside
                 

 

 

 

Häufig gestellte Fragen:


1. Wie lange dauert der Einbau des ATC?
2. Passt das ATC an jeden Wohnwagen?
 
3. Darf das ATC auch an andere Anhänger (z.B. Verkaufsanhänger) montiert werden?
 
4. Muss das ATC in der Nachrüstung eingetragen werden?
5. Woher bekommt das ATC seinen Strom?
6. Wie viel Strom benötigt das ATC?
7. Kann das ATC auch an Anhänger mit 7-poligem Stecker angebaut werden?
8. Wo muss die Leuchtdiode angebaut werden?
9. Leuchtet das Bremslicht, wenn das ATC arbeitet?
10. Erfüllt das ATC (wie z.B. die Stabilisierungskupplung AKS), die neuen Kriterien für Tempo 100 (Faktor 1,0 beim Caravan und Faktor 1,2 bei anderen Anhängern)?
11. Muss das ATC gewartet werden?
12. Wie erkenne ich die Betriebsbereitschaft des ATC?
13. Wie erkenne ich wann im Pkw das Notfallsystem ATC arbeitet? 



1. Wie lange dauert der Einbau des ATC?
Nachrüstung ca. 2 - 4 Stunden.



2. Passt das ATC an jeden Wohnwagen? 
Das ATC passt an alle Wohnwagen mit AL-KO Chassis ab 1998 (ältere mit Adapter) sowie an alle Hobby Wohnwagen mit Knott-Achse ab 1997.



3. Darf das ATC auch an andere Anhänger (z.B. Verkaufsanhänger) montiert werden? 
Ja, bei Anhängern mit AL-KO Achse, die die Gewichtsvoraussetzungen, siehe Prospekt unter technischen Daten erfüllen.
Achtung: Da bei Autrotransportern der Unterschied zwischen Gesamtgewicht und Leergewicht sehr hoch ist, kann das ATC in der Regel dort nicht eingebaut werden.



4. Muss das ATC in der Nachrüstung eingetragen werden?
Nein. Es genügt die ABE mit den Fahrzeugpapieren mitzuführen.



5. Woher bekommt das ATC seinen Strom?
Das ATC wird an der Verteilerbox des Anhängers angeschlossen und dort vom Dauerplus des 13-poligen Steckers während der Fahrt versorgt.



6. Wie viel Strom benötigt das ATC?
(Standard-Absicherung) 15 Ampere.



7. Kann das ATC auch an Anhänger mit 7-poligem Stecker angebaut werden?
Nein. Die Stromversorgung über den 7-poligen Stecker reicht nicht aus.



8. Wo muss die Leuchtdiode angebaut werden?
Im Bereich der Auflaufeinrichtung.



9. Leuchtet das Bremslicht, wenn das ATC arbeitet?
Nein. Das ATC bremst das Gespann sanft ab, vergleichbar mit einer Motorbremse beim Pkw. Die Aktivierung des Bremslichtes ist dadurch nicht erforderlich.



10. Erfüllt das ATC (wie z.B. die Stabilisierungskupplung AKS), die neuen Kriterien für Tempo 100 (Faktor 1,0 beim Caravan und Faktor 1,2 bei anderen Anhängern) ? 
Nein. Das ATC ist, wie das ESP beim Pkw ein reines Notfallsystem und verbessert nicht den kritischen Geschwindigkeitsbereich wie z.B. eine AKS.



11. Muss das ATC gewartet werden?
Nein. Das System ist wartungsfrei.



12. Wie erkenne ich die Betriebsbereitschaft des ATC?
Sobald der 13-polige Stecker mit dem Zugfahrzeug verbunden wird, macht das ATC einen kompletten Selbstcheck (1 Bremsbetätigung und Plausibilitätsprüfung des Elektroniksystems). Der Funktionsstatus wird über eine grüne LED an der Auflaufeinrichtung angezeigt.
grün = funktionsbereit
rot = außer Funktion (aber fahrbereit)
rot blinkend = Anhänger bremst (nicht fahrbereit)



13. Wie erkenne ich wann im Pkw das Notfallsystem ATC arbeitet?
Die sanfte Abbremsung ist im Pkw spürbar.