FAQ

FAQ
» Muss die Bremsanlage beim Anhänger bzw. Caravan gewartet werden?

» Muss eine Kugelkupplung gepflegt werden?

» Muss eine AKS Sicherheitskupplung gepflegt werden?

» Gibt es Möglichkeiten sich gegen plötzlich auftretendes Schlingern z.B. bei Seitenwind oder bei Ausweichmanövern zu schützen?

» Was kann ich für mehr Sicherheit bei den Rädern tun?

» Wer macht Service für AL-KO Produkte?

Muss die Bremsanlage beim Anhänger bzw. Caravan gewartet werden?
Ja, eine Erstinspektion nach 1.500 km oder spätestens 6 Monaten ist unbedingt zu empfehlen, um ungleichmäßigen und vorzeitigen Verschleiß der Bremsbeläge vorzubeugen. Danach sollte eine regelmäßige Wartung alle 10.000 km oder nach 12 Monaten erfolgen. Die Wartung der Bremsanlage sollte immer in einer Fachwerkstatt durchgeführt werden und beinhaltet auch die Überprüfung, Wartung und Pflege aller Fahrgestellkomponenten.
Denken Sie daran: die Bremsanlage ist eine der wichtigsten Komponenten im Anhängerbetrieb und verdient Ihre Aufmerksamkeit.

Muss eine Kugelkupplung gepflegt werden?
Regelmäßig reinigen und Fett erneuern, Gelenke ölen!

Muss eine AKS Sicherheitskupplung gepflegt werden?
Die AKS Sicherheitskupplungen sind so gut wie wartungsfrei. Achten Sie auf die Verschleißanzeige, um den Verschleißzustand der Reibbeläge zu erkennen. Die Reibebeläge (2 St. seitlich + ggf. 2 St. vorne und hinten) können dann leicht ausgetauscht werden.
Alle Gleit- und Lagerstellen fetten bzw. ölen. Achtung, das Fett bzw. Öl darf nicht auf die Reibebeläge selbst bzw. auf die kugelaufnehmenden Flächen gelangen.
Eine optimale Wirkung der AKS Kupplungssysteme erreichen Sie, wenn die Beschichtung der Kugel entfernt wurde und sie sauber und trocken gehalten wird. Die Kugel keinesfalls fetten.

Gibt es Möglichkeiten sich gegen plötzlich auftretendes Schlingern z.B. bei Seitenwind oder bei Ausweichmanövern zu schützen?
Ja, sogenannte Antischlingersysteme wie das ATC - AL-KO Trailer Control registrieren über einen Sensor im Bereich der Achse, ob der Caravan zu Schlingern beginnt. Sobald ein kritischer Wert erreicht wird, löst das System einen sanften Bremsvorgang am Caravan aus. Das Gespann wird somit gestreckt und das Schlingern wird beendet.
Informieren Sie sich bei Ihrem Anhängerhändler oder direkt bei AL-KO.

Was kann ich für mehr Sicherheit bei den Rädern tun?
Damit sich die Räder bei einem Anhänger oder Caravan nicht vorzeitig abnutzen bzw. damit keine Reifenschäden entstehen, ist die Einhaltung des richtigen Reifenluftdrucks wichtig. Eine regelmäßige Überprüfung ist daher notwendig. Bei höherer Belastung empfiehlt sich eine Anpassung des Luftdrucks, dabei darf natürlich die maximal zulässige Belastung des Reifens nicht überschritten werden. Auch das Reifenalter (max. 6 Jahre) spielt bei der Sicherheit eine große Rolle, denn Reifen altern auch während langer Standzeiten.

Auf der folgenden Grafik finden Sie die wichtigsten Reifendaten:

Wer macht Service für AL-KO Produkte?
Die entsprechende Werkstatt können Sie im Service-Locator im Internet heraussuchen.
Ein Service – Verzeichnis für Anhängerwerkstätten oder für AL-KO amc Produkte für Automobil-Chassis können Sie direkt bei AL-KO bestellen. Alternativ können Sie auch unser Servicecenter in Kötz direkt besuchen.